Schädlingsbekämpfer Beruf

Schädlinge können sowohl im Freien als auch in Gebäuden erhebliche Schäden anrichten. Neben der Geruchsbelästigung sind auch Schäden an Material und Gebäudesubstanzen häufige Folgen eines Befalls. Der Schädlingsbekämpfer hat im Beruf die Aufgabe, unerwünschte Gäste effektiv und professionell zu bekämpfen.

 

Welche Aufgaben hat ein Schädlingsbekämpfer im Beruf?

Es handelt sich um einen äußerst facettenreichen Job, durch den Menschen, Pflanzen, Tiere und Vorräte sowie Gebäude, Materialien und die gesamte Umwelt geschützt werden. Neben der eigentlichen Bekämpfung der Schädlinge zählen auch Vorsorgemaßnahmen zum Aufgabenspektrum eines Schädlingsbekämpfers. Das Ziel ist es stets, die vor dem Befall herrschende Ausgangssituation wiederherzustellen und dabei das alltägliche Leben der Kunden bei der Bekämpfung von Schädlingen so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Erst, wenn der Schädlingsbefall nachhaltig bekämpft ist, ist die Aufgabe des Kammerjägers zu Ende. Der Schädlingsbekämpfer übernimmt im Beruf viel Verantwortung, da sich die Kunden darauf verlassen müssen, dass die Schädlinge dauerhaft entfernt werden.

 

Spezialisten für die Schädlingsbekämpfung

Die Aufgabe des Schädlingsbekämpfers ist es zunächst, eine genaue Bestandsaufnahme vor Ort durchzuführen. Hierbei schaut der Schädlingsbekämpfer, wo sich die befallenen Bereiche befinden und macht sich ein Bild von dem Ausmaß des Schädlingsbefalls. Im Anschluss daran gilt es, eine geeignete Methode zu finden. Diese wird individuell je nach Befall- und Objektsituation bestimmt. Die Methode muss dazu geeignet sein, den bestehenden Schädlingsbefall erfolgreich und vor allem auch nachhaltig zu beseitigen. Auch das Neubestücken von bereits vorhandenen Ködern gehört zum Arbeitsumfang des Kammerjägers.

 

Schädlingsbekämpfer als Beruf

Ein Schädlingsbekämpfer trägt ein hohes Maß an Verantwortung. Um unerwünschte Gäste wie Nager oder Insekten erfolgreich zu bekämpfen, sollte immer so wenig Gift wie möglich und so viel Gift wie nötig eingesetzt werden. Hierbei werden stets das Tierschutzgesetz sowie die aktuelle Rechtslage berücksichtigt. Das Ziel ist eine umweltgerechte Schädlingsbekämpfung, um die Natur so wenig wie möglich zu belasten. Bereits seit vielen Jahren ist die WEISS Hygiene-Service GmbH aktives Mitglied im Verband Deutscher Schädlingsbekämpfer e.V. Geprüfte Schädlingsbekämpfer.

 

Welche Aufgaben umfasst die Schädlingsbekämpfung?

Schädlingsbekämpfer bekämpfen in ihrem Beruf Ungeziefer wie Motten, Ameisen, Bettwanzen oder Schaben. Aber auch Ratten und Mäuse werden bei einem Befall zu einem echten Problem. Insbesondere der Geruch und die Verschmutzung können zu einer massiven Einschränkung des alltäglichen Lebens führen. Darüber hinaus fungieren einige Schädlinge als Überträger von Krankheiten. Um sowohl Menschen als auch Haustiere vor diesen zu schützen, ist eine professionelle Bekämpfung unerlässlich. Die Beseitigung möglicher verendeter Tiere wird auch von dem Schädlingsbekämpfer übernommen. Ebenso gehört die Taubenabwehr zum Aufgabenspektrum eines Schädlingsbekämpfers. Die Montage von verschiedenen Abwehrsystemen und die Beratung der Kunden steht hierbei im Vordergrund. Welches System zur Abwehr der Vögel zum Einsatz kommt, muss der Schädlingsbekämpfer individuell vor Ort entscheiden. Über die Arbeit wird stets ein ausführliches Protokoll geführt, sodass jeder Bekämpfungsschritt später nachvollzogen werden kann. Nach gegebenenfalls mehreren Nachkontrollen ist die Arbeit erst dann abgeschlossen, wenn keinerlei Aktivitäten von Schädlingen mehr festgestellt werden können und der Ausgangszustand wiederhergestellt wurde.

 

Schädlingsbekämpfer (Umschulung): Berufs- und Einstiegschancen bei WEISS Hygiene

Die WEISS Hygiene-Service GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das bereits seit über 100 Jahren besteht. Das eingespielte Team rund um die Geschäftsführer Gunther Weiß und Dr. Steven Weiß bietet die Schädlingsbekämpfung in Frankfurt und Umgebung an und nimmt regelmäßig an Weiter- und Fortbildungen teil, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter stets mit den neusten Arbeitsmaterialien ausgerüstet, um dem Kunden eine professionelle Bekämpfung der Schädlinge zu bieten. Der Beruf des Schädlingsbekämpfers ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf, aber auch eine Umschulung zum Schädlingsbekämpfer als Beruf ist möglich. Bei WEISS Hygiene erwarten Sie ein eingespieltes Team sowie ein erfahrenes und professionelles Umfeld. Wenn Sie sich für den Beruf des Schädlingsbekämpfers interessieren, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!