Schädlingsbekämpfer Ausbildung

Schädlingsbekämpfer: Ausbildung bei der WEISS Hygiene-Service GmbH

Welche Tätigkeiten die Ausbildung zum Schädlingsbekämpfer umfasst, wie lange sie dauert und welche beruflichen Perspektiven sie bietet, erfahren Sie hier.

Schädlinge wie Ratten, Kakerlaken, Ameisen und Co. können eine enorme Geruchsbelästigung sowie Schäden an Materialien verursachen. Wer sich für den Beruf des Schädlingsbekämpfers und die Ausbildung entscheidet, trägt daher maßgeblich dazu bei, Mensch, Tier und Umwelt zu schützen. Das Aufgabengebiet eines Schädlingsbekämpfers ist vielfältig, sodass der Berufsalltag garantiert nie langweilig wird.

 

Professioneller Schädlingsbekämpfer: Die Ausbildung

Für den Beruf des Schädlingsbekämpfers und die Ausbildung reicht ein Hauptschulabschluss meistens aus. Vorteilhaft sind gute Noten in Biologie, Chemie sowie Mathematik. Es handelt sich um einen in der Industrie anerkannten Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und ist dual. Das heißt, dass sie zu gleichen Teilen in dem Betrieb vor Ort und in der Berufsschule stattfindet. In der Berufsschule erlernen Sie insbesondere die theoretischen Grundlagen, zu denen unter anderem die Wirkung von Substanzen zählt, die bei der Bekämpfung der Schädlinge eingesetzt werden. Darüber hinaus erlernen Sie, bei welchen Tieren es sich um Schädlinge handelt. Auch rechtliche Grundlagen wie das Tierschutzgesetz sowie der Umweltschutz sind Teil der Ausbildung. In Ihrem Betrieb vor Ort begleiten Sie die Kammerjäger bei Einsätzen, lernen die Anwendung von Gefahrstoffen und das Durchführen und Planen der verschiedenen Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen. Ebenso erhalten Sie einen umfassenden Einblick in den Umgang mit Kunden und die Beratung.

 

Werden Sie Schädlingsbekämpfer in Frankfurt

WEISS Hygiene ist ein familiengeführtes Unternehmen. Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei uns entscheiden, kommen Sie in ein eingespieltes, aufgeschlossenes und professionelles Team. Bei uns erlernen Sie am Einsatzort die Bekämpfung von Schädlingen mit ausgewählten Methoden. Zu Ihren Aufgaben gehören darüber hinaus auch die Beseitigung verendeter Tiere, die Dokumentation der Maßnahmen sowie die Nachkontrolle. Auch das Installieren von Taubenabwehrsystemen zählt zu Ihrem Arbeitsbereich. Bei der Schädlingsbekämpfung in Frankfurt übernehmen Sie zusätzlich die Betreuung von Unternehmen und Privatpersonen.

 

Schädlingsbekämpfer: Voraussetzungen für die Ausbildung

Als Schädlingsbekämpfer sind Sie in Ihrem späteren Berufsalltag meist alleine unterwegs. Bei größeren Einsätzen wird allerdings auch im Team gearbeitet. Aus diesem Grund sollten Sie offen und kommunikativ sein. Da Sie stets mit den Kunden in engem Kontakt stehen, ist es vorteilhaft, über ein sicheres Auftreten und eine gewählte Ausdrucksweise zu verfügen. Um alle Einsatzbereiche problemlos erreichen zu können, ist ein Führerschein der Klasse B unerlässlich. Sie sind ideal für die Ausbildung zum Schädlingsbekämpfer geeignet, wenn Sie keine Angst vor sämtlichem Ungeziefer haben und auch in Enge und Dunkelheit zuverlässig arbeiten. Ebenso sollten Sie kein Problem mit unangenehmen Gerüchen und Staub haben.

 

Ist eine Umschulung zum Schädlingsbekämpfer möglich?

Neben der dreijährigen Ausbildung zum Schädlingsbekämpfer gibt es auch die Möglichkeit, sich umschulen zu lassen. Wenn Sie zuvor einen handwerklichen Beruf oder einen Beruf im Hygienebereich erlernt haben, ist dies vorteilhaft. Die Umschulung dauert in der Regel zwei Jahre und die Kosten hierfür werden teilweise oder komplett von der Bundesagentur für Arbeit oder den Ausbildungsbetrieb übernommen. Wenn Sie sich für eine Umschulung zum Schädlingsbekämpfer entscheiden, sollten Sie körperlich fit und belastbar sein, denn das Einsatzgebiet ist vielfältig und erfordert teilweise auch körperlich anstrengende Arbeit.

 

Traumberuf Schädlingsbekämpfer: Ausbildung starten

Der Beruf des Schädlingsbekämpfers bietet gute Zukunftsperspektiven, denn Schädlingsbefälle gibt es immer. Hierfür wird eine professionelle Bekämpfung benötigt, um die Schädlinge wirklich dauerhaft und effektiv loszuwerden. Eine Laufbahn als Schädlingsbekämpfer mitsamt Ausbildung bietet Ihnen daher die Möglichkeit, einen abwechslungsreichen, spannenden sowie verantwortungsvollen Berufsalltag zu erleben. Wenn Sie sich über die Ausbildung zum Kammerjäger noch ausführlicher informieren möchten, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren. Gerne beraten wir Sie umfangreich über die Möglichkeiten, die der Beruf Schädlingsbekämpfer inklusive Ausbildung oder Umschulung bietet.