Schädlingsbestimmung

Geeignete Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung können erst dann ergriffen werden, wenn zweifelsfrei klar ist, um welchen Zielschädling es sich handelt. In vielen Fällen gehen nämlich von oberflächlich betrachtet ähnlichen Schädlingen unterschiedliche Gefahren aus und es sind verschiedene Maßnahmen zur Bekämpfung zu ergreifen.

Schädlinge in Deutschland: Informationsseite des Deutschen Schädlingsbekämpferverbandes

Orientalische Schaben (Blatta orientalis) sind zum Beispiel als Hygieneschädlinge und Vektoren (Überträger von Keimen und Viren) bekannt, gegen die bei Befall unbedingt geeignete Bekämpfungsmethoden eingeleitet werden sollten. Waldschaben (Ectobiinae) sehen diesen zwar sehr ähnlich, sind aber lediglich als Lästlinge bekannt, die sich in den menschlichen Lebensraum verirren können und keine Gefahr darstellen.

Darüber hinaus ist die sorgfältige Schädlingsbestimmung wichtig für die Berücksichtigung des Artenschutzes. So klären wir zum Beispiel bei der Bekämpfung von Wespen im Vorfeld genau ab, ob es sich bei den Schädlingen um eine zu schützende Art handelt. Unsere Experten entscheiden dann im Einzelfall über weitere Maßnahmen und beraten Sie bei der weiteren Vorgehensweise (z.B. Umsiedelung des Nestes)

Außerdem bieten wir Ihnen die Bestimmung von Schädlingen in unserem Labor an. Bringen Sie uns die Schädlinge sicher verpackt und verschlossen vorbei, und wir analysieren für Sie die bei Ihnen gefundenen Tiere. Dabei arbeiten wir mit erfahrenen Biologen und Entomologen zusammen.